Nakshatras and their asterisms

Die Nakshatras - 27 Mondkonstellationen

 

Die Empfänglickeit des Menschen wird als sehr wichtig erachtet, seine
Wahrnehmungs- und Anpassungsfähigkeit sollen
entwickelt werden; der Mond ist der wichtigste Planet. 

Fixsterne fließen durch die Nakshatras in die Bewertung mit ein.

 

The nakṣatras are constellations of stars, the rāśi’s aren’t, they are divisions of the sun’s path, based on the tempo of the Moon. The relationship between nakṣatra and rāśi changes gradually as centuries pass. Ayanāṁśa is what keeps track of the non-synchronicity between the two. 5,000 years ago Kṛttikā was the nakṣatra associated with the beginning of the ecliptic zodiac. 2,000 years ago Aśvainī was in that position. Today it’s Uttara-bhādrapadā.

Das System der Nakshatra ist bereits im Yajurveda (ca. 1000 v. Chr.) vollständig überliefert und fand in Asien weite Verbreitung.

Die indische Astrologie teilt den siderischen(sideris Stern) Tierkreis wie die westliche Astrologie in zwölf Zeichen ein. Darüber hinaus verwendet sie zusätzlich eine Einteilung des Zodiaks (zwölf Tierkreissternbilder) in 27 gleich große Teile, den so genannten Nakshatras. Jedes Nakshatra hat eine Größe von 13°20'.

Dies entspricht der durchschnittlichen täglichen Bewegung des Mondes durch den Tierkreis. Nach rund 27 Tagen hat er nach seinem Rundgang die gleiche Stelle im siderischen Tierkreis wieder erreicht.

Sie entsprechen ungefähr den Tagen des Siderischer Monats, d. h. der Mond geht jeden Tag in einem anderen Nakshatra auf.

Dieser Zusammenhang erklärt, warum die Nakshatras oft mit Mondhäuser oder Mondkonstellationen übersetzt werden. Der Sanskritbegriff weist im Grunde darauf hin, dass der Mond sich im Laufe eines jeden Tages und einer Nacht vor einer bestimmten Fixsternkonstellation befindet. Daher haben die 27 Nakshatras einen stärkeren Bezug zu den Fixsternen und Sternbildern als die 12 Zeichen.

Die indische Mythologie erzählt, dass der Mond, der als Planet das männlich-aktivierende Prinzip in Bezug auf die weiblich-passiven Nakshatras symbolisisert, jede Nacht eine andere seiner 27 Frauen besucht. Die Namen dieser Frauen sind die Namen der 27 Nakshatras. Sie sind Töchter des kosmischen Architekten Daksha.

In der Mythologie der Hindus sind die 27 Nakshatras die Töchter des Prajapati (Vorvater) Daksha und alle wurden dem Mondgott Chandra (Soma) zur Ehe gegeben. Dieser bevorzugte Rohini vor allen anderen, dass die anderen eifersüchtig wurden und sich bei Daksha beschwerten. Als dessen Einspruch bei Soma nicht fruchtete, verfluchte er den Mond, er solle abmergeln. Da bekamen aber die Töchter Mitleid und baten um Gnade. Daksha konnte den Fluch nicht rückgängig machen, aber abschwächen, so dass der Mond nur 14 Tage abnimmt und dann wieder 14 Tage lang zunimmt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nakshatra

Ein indischer Astrologe betrachtet nicht nur die Zeichenstellung des Mondes (die ohnehin als wichtiger angesehen wird als die der Sonne), sondern er schaut auch, in welchem Nakshatra sich der Mond zum Zeitpunkt der Geburt befindet.

Darüber hinaus ist auch das Nakshatra prägend, in dem sich der Aszendent befindet. Der Mond symbolisiert den Geist, die Art und Weise der Wahrnehmung und die Fähigkeit, das Wahrgenommene zu verarbeiten.

Die Nakshatraqualitäten modifizieren diese Faktoren maßgeblich, da die Nakshatras Einflüsse anzeigen, die vor allem auf mentaler Ebene zum Ausdruck kommen.   

Die neun Planeten beherrschen jeweils drei Nakshatras. Die Reihenfolge der Nakshatraherrscher ist wichtig, denn sie entspricht der Abfolge der Mahadasha-Phasen im Vimshottari Dasha System.

 

 

 

The presiding deities for the 27 nakshatras are as
follows:

1. Asvini Kumaras (the physicians of the
demigods)

 

2. Yamaraja (punisher of the dead)

3. Agni (demigod of fire)

4. Brahma (creator of the universe)

5. Chandra (Moon, deity of the mind)

6. Rudra (Siva, the lord of destruction and
anger)

7. Aditi (mother of the demigods)

8. Brihaspati (Jupiter, the teacher of the
demigods)

9. Naga (the serpent demigods)

10. Pitara (the forefathers)

11. Bhaga (the demigod of opulences)

12. Aryama (lord of the manes)

13. Aditya (the Sun, demigod of light)

14. Thvasta (Visvakarma, architect of the demigods)

15. Vayu (demigod of the wind)

16. Sakragni (combination of Indra and Agni, the life
air and tejas, the heat of life)

17. Mitra (the demigod of brain tissue)

18. Indra (Vasava, the king of the demigods)

19. Nirriti (Rakshasa, the king of the demons and
ghosts)

20. Varuna (demigod of water)

21. Visvadevas (demigods of the stars)

22. Govinda (Lord Visnu, the Ultimate Reality)

23. Vasu (eight deities resembling the sun)

24. Varuna (lord of the rains)

25. Ajaekapat (a form of Siva)

26. Ahirbudhnya (the snake that holds the universe)

27. Pusan (the demigod who maintains the crops)

Comprehensive List of Lucky Gemstones according to Nakshatra

 

Your Nakshatra     * Your Lucky Gem   *hoster

 

Ashwini          *  Cat's Eye     *    Ketu

Bharani           *  Diamond *  Venus/Shukra

Krittika           * Ruby  *  Sun/Surya

Rohini             *     Natural Pearl *  Moon/Chandra

Mrigashira       *    Red Coral *  Mars/Mangal

Ardra               *    Gomedh *  Rahu

Punarvasu       * Yellow Sapphire        * Jupiter/Guru

Pushyami        * Blue Sapphire        *       Saturn/Shani

Ashelsha         * Emerald        * Mercury/Budha

Maughaa         * Cat's Eye        * Ketu

Poorva Phalguni   *   Diamond   * Venus/Shukra

Uttara Phalguni   *     Ruby        * Sun/Surya

Hasta             *   Natural Pearl *       Moon/Chandra

Chitra              *   Red Coral      * Mars/Mangal

Swati     *      Gomedh              *   Rahu

Vishakha   *    Yellow Sapphire * Jupiter/Guru

Anuradha  *   Blue Sapphire * Saturn/Shani

Jyeshta     *      Emerald                * Mercury/Budha

Mool     *         Cat's Eye              *  Ketu

Poorvashada    *    Diamond * Venus/Shukra

Uttarshshaarhaa   *  Ruby *    Sun/Surya

Shravan     *     Natural Pearl          *  Moon/Chandra

Dhanisht   *     Red Coral  *   Mars/Mangal

Shatabhishshaa     * Gomedh           * Rahu

Revathi Emerald                        * Mercury/Budha

Poorvabhadrapada   * Yellow Sapphire  *         Jupiter/Guru